Trautmanns Lebensgeschichte in der ARD | Verlag Die Werkstatt Direkt zum Inhalt
news vom 02.07.2021

Trautmanns Lebensgeschichte in der ARD

Dietrich Schulze-Marmeling, Foto: Johannes Hölker

Trautmanns Lebensgeschichte in der ARD: Am Montag, 5. Juli, sendet das Erste um 20:15 den Film „Trautmann“. Der deutsche Torwart war als Kriegsgefangener in England „entdeckt“ worden und spielte seit 1949 über 500 Mal für Manchester City. Legendär ist das FA-Cup-Finale von 1956 in Wembley, das Trautmann mit gebrochenem Halswirbel zu Ende spielte. Die Biografie „Trautmanns Weg. Vom Hitlerjungen zur englischen Fußball-Legende“ ist vor allem deswegen lesenswert, weil sie die durch den Fußball vermittelte Wandlung des gebürtigen Bremers vom gläubigen NS-Anhänger zum Kosmopoliten und Menschenfreund beschreibt. Der Film, mit David Kross in der Hauptrolle, ist zwar recht sentimental und verliebt in die Ausstattungsdetails der 1950er Jahre, aber trotzdem sehenswert.

Zum Buch: https://www.werkstatt-verlag.de/buecher/fussball/trautmanns-weg-vom-hitlerjungen-zur-englischen-fussball-legende