Direkt zum Inhalt

Bibliografie

  • 256
  • 13,5 × 21,5 cm
  • Paperback
  • 9783895337833
  • 1. Auflage 2011
  • Fotos und Zeichnungen

Voll die Latte

Mein Fußballtagebuch

Acki ist Fußballfan. Das ist er schon als kleiner Junge zu Beginn der achtziger Jahre. Zu der Zeit räumt sein Lieblingsklub, der „supere“ Hamburger SV, in Deutschland und Europa ganz groß ab, und er selber spielt in Nordfriesland alle Spiele auf dem Bolzplatz vor und nach. Auch während der Jugendzeit bleibt er seinem HSV – „na klaro!“ – treu. Mit den Kumpels steht er samstags im Volksparkstadion und trotzt einer oft verständnislosen Umwelt, der grassierenden St.-Pauli-Euphorie, sportlich trüben neunziger Jahren, Nächten im Knast und sonstigen Widrigkeiten des Erwachsenwerdens. Frech und schlagfertig hangeln sich die Freunde jahrelang von Spieltag zu Spieltag, bis erst die Frau fürs Leben, dann ein schwerer Schicksalsschlag und schockierende Heimniederlagen die ehemals heile Fanwelt ins Wanken bringen…
Axel Formeseyn setzte mit seinem 2005 erstmals erschienenen Tagebuch neue Maßstäbe in der deutschen Fanliteratur – witzig, authentisch und dabei von literarischer Qualität. Nachdem das Buch jahrelang vergriffen war, hat es Formeseyn nun komplett überarbeitet und fortgeschrieben.

Rezensionen

Ein biografisch gefärbter Roman der alten Hornby-Schule. … Wer meint, die siebenhundertdreiundachtzigste in Buchform gegossene Fanromantik brauche es nicht, sollte wissen: Formeseyn versteht es im Gegensatz zu vielen Autoren seines Genres, Dinge wunderbar zu überzeichnen. Zudem schreibt er mit einer angenehmen hanseatischen Lässigkeit und einer ordentlichen Portion Selbstironie.
11 Freunde

Acki erzählt Alltagsgeschichten mit Fußball und so und das macht er ziemlich großartig. … Wenn ich tief in mich hineinhorche, dann kann ich manchmal das Wort HSV streichen und durch St. Pauli dort ersetzen.
Der Übersteiger / St.Pauli-Fanzine

Der Autor schont sich nicht. … Axel Formeseyn durchlebte und durchlebt alle Höhen und Tiefen.
Dithmarsche Landeszeitung

Frech und schlagfertig.
Bergische Morgenpost

"Ein komisches, rührendes, stets mit überbordender Liebe zum Fußball geschriebenes Buch."
11Freunde

„Das Meisterwerk eines HSV-Verrückten!”
Hamburger Morgenpost

„Nach der Lektüre weiß selbst die größte Fußball-Verweigerin, was die Jungs eigentlich antreibt.”
Handelsblatt

„Fever Pitch auf Maoam – das beste Fußballbuch seit Pippi Langstrumpf!”
Christoph Biermann

Paperback 9,90 €

ebook 6.99 €